Skip to main content

Kaffeevollautomat4you

News & Empfehlungen von Kaffeevollautomaten

Cappuccino – Wissenswertes zum beliebten Kaffeegetränk

Heutzutage gibt es so viele Cappuccino-Rezepte wie Sand am Meer. Dank der sozialen Medien teilt jeder sein persönliches Lieblingsrezept und sollte es gut sein und das Marketing mitspielen, kriegt sogut wie jeder der Internetzugang hat, auch den Zugang zu eben diesem Rezept. Dabei braucht man nicht unbedingt Vanille oder Haselnüsse für einen klassischen Cappu. Alles was man braucht sind nämlich Milch, Espresso und Zucker. Mit diesen 3 simplen Zutaten ist es möglich einen leckeren Cappuccino aufzubrühen.

 

Cappuccino

 

Kurze Anleitung: Wie wird ein Cappuccino zubereitet?

Um eine klassische Variante herzustellen braucht man in etwa 1/3 Espresso, 1/3 Milch die aufgekocht wird. Der Rest besteht aus Schaum. Dabei sollte der Espresso schön cremig sein, bei der Milch gibt es für verschiedene Geschmäcker auch verschiedene Sorten. Ob fettarm oder Vollmilch, man kann ganz nach dem eigenen Geschmack auswählen. Aber auch Sojamilch eignet sich. Der Espresso wird in eine Tasse mit dickeren Keramikwänden gegossen. Der Grund für die dickeren Wände der Tasse ist die höhere Wärmespeicherung. Es gibt viele verschiedene Kaffee-Varianten, wie zum Beispiel den Cappuccino senza fiuma – also ohne Schaum oder aber auch eine dunklere Variante – Cappuccino scuro – mit mehr Espresso-Anteil. Die Variationen sind vielfältig und man kann es nicht oft genug erwähnen: es gibt mittlerweile erschreckend viele davon und jeden Tag kommen mehr dazu. Der Milchschaum kann ganz einfach mit dem Schneebesen oder aber auch mit einem Löffel aufgeschlagen werden.

Wie wird ein Cappuccino besonders köstlich?

Um einen Cappuccino besonders lecker werden zu lassen, empfiehlt sich dieser in einer aufgewärmten Kaffeetasse. Das hat nichts damit zu tun, dass die Tasse dann angenehmer in der Hand liegt. Vielmehr verflüchtigen sich die Aromen schneller, wenn das Getränk mit einer kalten Fläche in Kontakt kommt. Die meisten Kaffeekenner wissen es nämlich: Sobald der Kaffee abkühlt, schmeckt er nicht mehr ganz so aromatisch. Eine Mikrowelle wird nicht unbedingt benötigt. Um die Tasse aufzuwärmen bevor der Cappuccino hineingegossen wird, kann man diese einfach unter heißes Wasser stellen und dieses eine oder zwei Minuten in der Tasse stehen lassen. Sollte die Tasse gerade aus der Spülmaschine kommen, ist sie ebenso heiß genug.

 

 

© Depositphotos/Marcin Wos