Skip to main content

Kaffeevollautomat4you

News & Empfehlungen von Kaffeevollautomaten

De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat (Appsteuerung) die neue Zukunft

1.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Mai 25, 2019 2:49 pm
AustattungEine sehr innovative Coffee-Link-App gestattet eine individuelle Programmierung bereits vorinstallierter Kaffeearten und gestattet die Kreation ganz eigener Mischungen.
Platzbedarf(B/T/H) 26 x 48 x 37,5 cm
Milchschaumbehälter
Mahlwerk
Kaffeepulver möglich

"solide, modern und umfangreiche Funktionen"

Kaffeevollautomat Ausstattung
(10/10)
Platzbedarf
(8/10)
Für Zu Hause-Normalnutzer
(7/10)
Für Profis-Vielnutzer
(9/10)
Preis/Leistung
(7/10)

Beschreibung

Ausstattung

Die Ausstattung vom neuen De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat lässt keine Wünsche mehr offen. Er gleicht eher einem Computer als einem klassischen Küchengerät und hat tatsächlich mit der guten alten Kaffeemaschine nur noch das Wort „Kaffee“ gemein.

Seine Ausstattung:

  • Die acht zusätzlichen Sensor-Touch-Direktwahltasten auf dem 3,5“-TFT-Farbdisplay gestatten die Zubereitung der Lieblingskaffeearten mit einem Fingertipp.
  • Eine sehr innovative Coffee-Link-App gestattet eine individuelle Programmierung bereits vorinstallierter Kaffeearten und gestattet die Kreation ganz eigener Mischungen.
  • Das neue Gerät* gestattet sechs Benutzerprofile für bis zu 15 zu personalisierende vorinstallierte Kaffeearten und weitere sechs eigene Kaffeekreationen.
  • Der neue, doppelwandige Thermo-Milchbehälter hält die Milch länger gut temperiert.
  • Für einen besonders cremigen und feinporigen Milchschaum sorgt das exklusive LatteCrema System.
  • Die Auto-Clean-Funktion reinigt ganz automatisch alle Milchleitungen mit heißem Wasser und Dampf. So wird die Hygiene wiederhergestellt.
  • Der Kaffeeauslauf ist auf bis zu 14 cm höhenverstellbar, z. B. für Latte Macchiato-Gläser.
  • Das Design überzeugt mit edlem Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl. Hochwertig, klar und dynamisch ist die korrekte Beschreibung.
  • Ein verbessertes Reinigungs- und Entkalkungssystem reinigt und entkalkt effizient alle kaffee- und wasserführenden Leitungen und Ventile.
  • Die herausnehmbare und wartungsarme Brühgruppe ist einfach und effektiv zu reinigen.
  • Eine abnehmbare und spülmaschinengeeignete Abtropfschale mit Wasserstandsanzeiger ist das Tüpfelchen auf dem i. Auch der Einsatz ist herausnehmbar und daher einfach zu reinigen.

Merkmale

Nach Angaben des Herstellers verfügt der De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat über viele Verbesserungen, wie die folgende Aufstellung zeigt:

Doppio + (doppelte Kaffeemenge)
Spannung/Frequenz (V~ Hz): 220 – 240 V/50 – 60 Hz
Eingangsleistung 1450 W
Farbe: Metall und Schwarz
Automatische Reinigung: ja
Abschaltautomatik: ja
Kapazität Bohnenbehälter: 400 g
14 Behälter für gemahlenen Kaffee
Kaffeebohnen und -pulver: ja
Tassenabstellfläche: ja
LatteCrema System: ja
Entkalkungs-, Reinigungs- und Spülprogramm: ja
Kaffeeausgabe (Höhe): 9 – 14,2 cm (verstellbar)
Display: 3,5“ TFT-Farbdisplay
Energiesparfunktion: ja
Zusätzliche Heißwasser-/Dampfdüse: ja
Kegelmahlwerk: extraleise, 13-stufig
Netzhauptschalter: ja
Einschaltung programmierbar: ja
Wasserhärte programmierbar: ja
Pumpendruck: 15 bar
Abnehmbare Abtropfschale: ja
Herausnehmbare Brüheinheit: ja
Herausnehmbarer Wassertank: ja
Auswahl für eine Tasse: ja
Auswahl für zwei Tassen: ja
Stand-by-Funktion: ja
Thermo-Milchbehälter: ja
Wasserfilter: ja

Handhabung

Einen cremigen Kaffeekick verpasst der neue De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat. Ob zum Start in den Tag oder zum Tagesausklang am Nachmittag, im Vordergrund steht immer der perfekte Kaffee, gleich welche Kaffeeart oder -sorte. Die Merkmale enthalten zahlreiche Funktionen, die für Verunsicherung sorgen könnten. Doch schaut man genau hin, erleichtern sämtliche Funktionen die Handhabung erheblich. Ob im Thermobehälter die Milch länger warm bleibt, die wählbare Wasserhärte das dunkle Getränke samtweich munden lässt, viele Teile abnehmbar oder herausnehmbar sind – was auch immer. Mit jeder Funktion hat sich De’Longhi* wohl etwas gedacht. Dort arbeiten sicher viele Kaffeeliebhaber, was deutlich zu spüren ist. Via App lässt sich das ganze Gerät steuern. Das ist Livestyle!

Die Handhabung ist nach kurzer Eingewöhnungszeit jedenfalls kinderleicht. Dabei muss man genau hinhören, ob der Automat auch wirklich läuft – so leise ist er geworden. Ob man nach erledigter Arbeit den Strom mit Hilfe des Netzhauptschalters ganz abschaltet oder das Gerät im Stand-by-Modus verbleibt, hängt wohl vom Kaffeekonsum ab. Zahlreiche Teile wurden so verbaut, dass sie problemlos entnommen und im Geschirrspüler gereinigt werden können. Auch die Entkalkung oder die Reinigung der milchführenden Leitungen geht problemlos vonstatten.

Das Milchaufschäumsystem bringt für Cappuccino bzw. Latte Macchiato die optimale Konsistenz hervor. Dabei hilft der Vario-Drehregler bei der Einstellung von flüssig bis hin zu fest.

Ein großes Display (3,5“ TFT-Farbdisplay) mit acht zusätzlichen Sensor-Touch-Wahltasten machen die Bedienung leicht. Noch einfacher wird’s mit sechs abgespeicherten Benutzerprofilen.

Unzählige Tests hat das Edelstahl-Kegelmahlwerk durchlaufen, bis es perfekt eingestellt war. Der Mahlgrad kann nach Bedarf gewählt werden. Leise ist es zudem auch noch.

Platzbedarf

Die Abmessungen des De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat sind moderat. Mit 26 x 48 x 37,5 cm (B/T/H) passt er in viele Küchen. Doch für die kleinsten unter den Küchen sucht man sich vielleicht einen anderen Platz für das Kaffeewunder.

Anmerkungen

Genial ist, dass man mit dem De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat auch Trinkschokolade zubereiten kann. So ist der Automat nicht nur den Erwachsenen vorbehalten, sondern auch die Kleinen haben „ihren Pulverbehälter“. Denn auch Trinkschokolade schmeckt mit leckerem Milchschaum. Da bekommt der „Kakaoklatsch“ in der Kleinmädchenrunde Tradition. Und aus Kakaokonsumenten werden schließlich irgendwann aller Voraussicht nach echte Kaffeetrinker.

Auch ganz neue Geschmacksvariationen sind möglich. So kann jeder sein ganz eigenes Spezial-Kaffee-Rezept kreieren. Härtegrad des Wassers, Mischung der Kaffeesorten, Konsistenz des Milchschaumes – alles kann frei gewählt werden. Freiheit den Kaffeetrinkern!

Das sogenannte LatteCrema System verfügt über zwei Heizsysteme. Auf diese Weise werden die drei Schaumkomponenten Milch, Luft und Dampf stets im richtigen Verhältnis gemischt.

Erfahrungen

Für österreichische Kunden gibt es eine Garantieeinschränkung auf zwei Jahre (nicht wie in Deutschland 2 Jahre + 12 Monate). Auch der Willkommensgutschein im Wert von 50 Euro ist den deutschen Kunden vorbehalten. Die App-Steuerung ist nur mit einem Smartphone möglich. Vielen Käufern stieß der Preis auf, doch die Qualität überzeugte letztendlich. Trotz Produktbeschreibung fehlte der Wasserfilter. Der Kaffeevollautomat hat einen großen Platzbedarf und wiegt ganze 15 kg (inkl. Verpackung)! Die glänzenden Oberflächen sind teilweise putzintensiv. Bedienung ist selbsterklärend. PrimaDonna gewann oftmals beim Vergleich mit anderen Kaffeevollautomaten. Auch der große Wasserbehälter (2 l) wird gelobt. Trotz des „happigen“ Preises wird das Gerät uneingeschränkt empfohlen. Die Reinigung wird als zeitintensiv empfunden. Entkalkung – je nach Kalkgehalt des Wassers – ist des Öfteren notwendig. Bis zu einer Stunde kann das Gerät dann nicht genutzt werden. (Lieber Nutzer, das ist bei allen Kaffeevoll- und -halbautomaten so!) Die Folgekosten durch den Kauf von Entkalker und Wasserfilter werden als zu hoch beschrieben. Die App-Funktion wird manchmal als überflüssig empfunden und wird als „Gimmick“ beschrieben. Auch Extra-Milchschaum kann hergestellt werden.

Fazit vom De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat

Beim De’Longhi ECAM 656.55.MS PrimaDonna Elite Kaffeevollautomat bekommt der Verbraucher wirklich was für sein Geld. Dieser ist eher eine Kaffee-Computer-Anlage, aber die Handhabung ist ganz leicht. Die zahlreichen Optionen sehen nur kompliziert aus, doch schnell hat man sich daran gewöhnt. Schade nur, dass die Personalisierung nur via App erfolgen kann. Es gibt noch zahlreiche Handy-Nutzer, die nicht übers Smartphone kommunizieren.

Alle Möglichkeiten und Optionen wurden berücksichtigt. Da wurde von Kaffeetrinkern für Kaffeetrinker gearbeitet. Das beginnt schon beim Mahlen der Bohnen, der Mahlgrad lässt sich nämlich einstellen für mehr oder weniger intensiven Kaffeegenuss. Wer gern mal die Kaffeesorte wechselt oder lieber die koffeinfreie Variante wählt, nimmt das nötige Pulver dafür aus einer der 14 zusätzlichen Kaffeebehälter. Dort kann auch Kakaopulver bis zu seiner Verwendung schlummern. Die Vorlieben einzelner Bewohner können gespeichert werden. Das spart Zeit und mit einem Fingertipp läuft der Lieblingskaffee einfach durch.

Die Wasserhärte verdirbt normalerweise gern den ungehemmten Kaffeegenuss, doch bei dem neuen Kaffeevollautomaten* PrimaDonna von De’Longhi ist es vorbei damit. Denn die Wasserhärte kann eingestellt werden.

Die Milchsystemreinigung erfolgt per Knopfdruck

Die Reinigung des Milchschaumsystems ist nun ganz einfach. Der einzige Aufwand ist ein Fingertipp und schon ist alles sauber. Möglich machen es Dampfdüsen, die in allen Ecken und Schläuchen ordentlich den Marsch blasen. Krankmachende Keime, Bakterien und Pilze haben da keine Chance mehr.

Praktisch ist auch die Doppio+-Funktion. So können zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereitet werden. Das spart Zeit, vor allem muss ein Besucher nicht warten, bis der Kaffee des Gastgebers endlich fertig ist.

Alle Funktionen werden mit einem übersichtlichen Display gesteuert. Dieses verfügt über zusätzliche Sensor-Touch-Direktwahltasten, sofern man keine via App eingestelltes Benutzerprofil nutzt.

Insgesamt ein durchdachtes und kompaktes Gerät, das sicher seinen Preis wert ist. Es eignet sich für all diejenigen, die die Abwechslung lieben. Doch für den einfachen Kaffee ist dieses Produkt eindeutig überqualifiziert. Alles, was bisher bei vielen Kaffeevollautomaten fehlte, findet hier Berücksichtigung. Kaum vorstellbar, dass zukünftige Generationen an Kaffeevollautomaten noch innovativer sind. Vielleicht kann man dann zentral alle Funktionen im Haus damit steuern? Vielleicht spricht er dann auch noch mit dem Kaffeetrinker, die Stimme ist dann wählbar. Wie auch immer: Gut gemacht, De’Longhi.

DeLonghi One Touch ECAM 23.466.S Kaffeevollautomat

8.2

Kaffeevollautomat Austattung

10.0/10

Platzbedarf

8.0/10

Für zu Hause - Normalnutzer

7.0/10

Für Profis - Vielnutzer

9.0/10

Preis/ Leistung

7.0/10

Vorteile

  • Personalisierbar via „Smart Coffee“ App (inkl. interaktivem Benutzerhandbuch und Pflegevideos)
  • Sechs Benutzerprofile können abgespeichert werden
  • Vereinfachte Reinigung durch abnehmbaren Milchbehälter
  • Trinkschokolade kann zubereitet werden
  • Design und Optik stylisch (Schwarz/Silber)

Nachteile

  • Mit knapp 1.500 Euro recht teuer
  • Mit den zahlreichen Funktionen ist mancher Kaffeegenießer vielleicht überfordert
  • Wer mangels Smartphone keine App steuern kann, muss auf Personalisierung verzichten? (Information fehlt)
  • Mit den Maßen 26 x 48 x 37,5 cm (B/T/H) herrscht ein großer Platzbedarf


1.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Mai 25, 2019 2:49 pm